Freitag, 28. April 2017

[Unsere Woche ♥] #Neuzugänge #News #Leserattengetuschel



Hallo ihr Lieben, 💕💮☕🌈
nach zweiwöchiger Pause sind wir wieder mit unserem Wochenrückblick/Leserattengetuschel zurück. Wir hatten uns etwas Auszeit in den Osterferien genommen, die leider nicht so toll gestartet sind, denn hier herrschte über Ostern Magen Darm. Deswegen fiel alles, was geplant war, ins Wasser. Die, die uns auf FB folgen, haben es sicherlich schon mitbekommen. 

Am Welttag des Buches waren wir dann für euch zurück. Die Verlosung, im Rahmen "Blogger schenken Lesefreunde" läuft noch bis zum 1. Mai um 23:59 Uhr. Dort könnt ihr tolle Bücher gewinnen. Falls ihr noch in den Lostopf hüpfen wollt, hier ist der Link dazu:

Einziehen durften in der Zwischenzeit zwei tolle Bücher, die wir euch gleich näher vorstellen werden.
Wir wünschen euch ein schönes (wieder langes year) Wochenende. Lasst es euch gut gehen, passt auf euch auf, bis bald, eure Leseratten Petra und Karl und der Lesefuchs Lena 🐁🐀🦊.💕



England, 1878: Harriet Jenner ist einundzwanzig Jahre alt, als sie durch die Tore von Fenix House tritt. Nach einer persönlichen Tragödie glaubt sie nicht daran, dass ihr neues Leben als Hauslehrerin einfach wird. Knapp fünfzig Jahre später tritt Harriets Enkelin Grace Fairford in ihre Fußstapfen. Für Grace, die mit den faszinierenden Geschichten ihrer Großmutter aufwuchs, ist Fenix House wie aus einem Märchen, ein magischer Ort, an dem die Zeit stehen geblieben ist. Doch der verblichene Glanz der Villa entlarvt Harriets Geschichten bald als Lügen, und Grace findet sich in einem Dickicht aus tragischen Geheimnissen wieder ....
--------------------------------------------------------------------------------------------------------












»Mein Sohn ist da drin! Holen Sie ihn raus!«

Wegen eines Unwetters sitzt Bendix Steensen in Heathrow fest. In immer kürzeren Abständen erhält er Anrufe seines neunjährigen Sohnes Lewe, die allmählich panisch klingen: Seit Stunden sind Mama und Oma nun schon fort, am Handy meldet sich niemand, er hat Angst, in dem abgelegenen Haus in Niebüll nicht mehr allein zu sein. Bendix alarmiert die örtliche Polizei. Doch obwohl diese nichts Verdächtiges feststellt, versucht er alles, um auf schnellstem Weg nach Nordfriesland zu kommen. Eine schier endlose Reise, zusätzlich erschwert durch Schnee und Sturm. Derweil haben seine Frau und Mutter einen ganz anderen Kampf zu kämpfen. Und Lewe ist tatsächlich nicht mehr allein …

--------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bild und Textmaterial Quelle Amazon und Lovelybooks

©Petra und Karl Donatz April 2017


1 Kommentar:

  1. Hallo ihr Lieben,
    ich hoffe, ihr seit alle wieder wohl auf.
    Die Sanduhr unserer Liebe hört sich sehr verlockend an. Die Autorin kenne ich noch nicht. Gleich wieder etwas für meine Wunschliste.
    Liebe Grüße und euch einen schönen Feiertag, Bettina

    AntwortenLöschen